Termine/Ereignisse  

Mo, 27. Mär. 00:00 Uhr
27. März: Welttheatertag
Di, 28. Mär. 00:00 Uhr
28.03.1884: Fritz Heckert geboren.
Mi, 29. Mär. 00:00 Uhr
29.03.1840: Wilhelm Liebknecht geboren.
   
   

Einladung: Planungstreffen Ramstein 2016

Details

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

„Ramstein ist Krieg!" und „Ramstein muss geschlossen werden!" - immer wieder waren dieses die zentralen Parolen bei der begeisternden Demonstration und den Kundgebungen sowie bei der öffentlichen Veranstaltung und der Aktionsberatung Ende September in Kaiserslautern und Ramstein. Überraschend viele waren wir, bei einer tollen Stimmung.

„Wir machen weiter und wir kommen wieder!" - einheitlicher konnte diese Meinung bei den 1500 TeilnehmerInnen nicht sein. Die Unterstützung von über 6300 Menschen, die den Aufruf zeichneten, zeigt, dass viele besorgt sind.

Aus Wut muss aber noch viel mehr Widerstand werden.

Deswegen stößt die Idee einer großen Aktion im Juni 2016 auf viel Sympathie und Unterstützung. Viele wollen mitmachen und mithelfen. Viele Ideen kursieren.

Daher möchten wir alle, die mitmachen wollen an der großen Protestaktion in Ramstein im Frühsommer 2016, herzlich zu einem Planungstreffen einladen:

PLANUNGSTREFFEN: RAMSTEIN 2016

13. Dezember 2015 | 12.00 bis 17.00 Uhr

Serbisches Kulturzentrum Offenbach

Strahlenbergerstraße 127 | 63067 Offenbach

UM UNS DIE PLANUNG DER VERANSTALTUNG ZU ERLEICHTERN, BITTEN WIR UM ANMELDUNG: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [1], BETREFF: ANMELDUNG PLANUNGSTREFFEN

Ziel dieses Treffen soll sein, u.a. zu überlegen und zu planen:

  • Wie die große Aktion Ramstein 2016 (Demonstration, Kundgebung, Umzingelung, etc.) aussehen könnte?

  • Wie kann diese Aktion gestaltet werden?

  • Was sollten wir inhaltlich bearbeiten (Drohnen, Atomwaffen, Konversion, etc.)?

  • Welche Rolle soll Kultur spielen?

  • Wie sollen die Aktionen ab jetzt vorbereitet werden?

  • Was kann und muss in der Region und dezentral geschehen?

  • Wie können Anti-Ramstein-Komitees überall entstehen?

  • Wie schaffen wir eine große Verbreitung in den sozialen Medien? Wie soll die Pressearbeit aussehen? Wie erreichen wir eine breitere Öffentlichkeit?

  • Wie kann die Aufklärung/Information der Bevölkerung aussehen?

  • Wen können wir noch gewinnen und wer kann noch mitmachen?

  • Was ist mit der internationalen Beteiligung?

  • Wie finanzieren wir alles?

Wir wollen ein Ideentreffen, ein Treffen des Austausches, des Mitmachens, des solidarischen Diskutierens und Ringens um die beste mobilisierungsfähigste Aktion.

Basisnah, emanzipatorisch, solidarisch und vielfältig soll das Treffen sein. Deswegen wollen wir auch viel in Arbeitsgruppen miteinander reden.

Wir hoffen, auch Sie sind/Du bist dabei.

Ramstein 2016 wird nur eine große und ausstrahlungsfähige Protestaktion, wenn wirklich viele (alle) mitmachen und wir uns um eine intensive gemeinsame langfristige Planung bemühen.

Deshalb hoffen wir, viele von Ihnen/Euch auf dem Planungsreffen begrüßen zu dürfen.

Mit friedlichen Grüßen

Organisationsausschuss „Stopp Ramstein"

im Auftrag Reiner Braun, Pascal Luig, Pedram Shahyar

» WEITERE INFORMATIONEN GIBT ES IN KÜRZE AUF WWW.RAMSTEIN-KAMPAGNE.EU [2] «

Aktionsbüro Ramstein-Kampagne

Marienstraße 19/20

10117 Berlin

Tel.: 030 20 65 48 57

Fax: 030 31 99 66 89

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [3]

www.ramstein-kampagne.eu [2]

Drucken
   
KPD - Aktuell KPD - Die Rote Fahne KPD - Landesorganisationen (Regional) KPD - Topmeldungen
   
© Kommunistische Partei Deutschlands