Termine/Ereignisse  

Mo, 27. Mär. 00:00 Uhr
27. März: Welttheatertag
Di, 28. Mär. 00:00 Uhr
28.03.1884: Fritz Heckert geboren.
Mi, 29. Mär. 00:00 Uhr
29.03.1840: Wilhelm Liebknecht geboren.
   
   

Bulletin Nr. 01-2017

Details

Emblem-DVRK-72dpi

01. Januar 2017

 Neujahrsansprache von Kim Jong Un

 Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA

  bulletin-01-2017

Liebe Genossen!

Wir legten das Jahr 2016, in dem wir eine neue Geschichte des in der Geschichte der koreanischen Revolution nie dagewesenen großen Gedeihens schufen und jeden Tag als einen Tag des bewegenden Kampfes erstrahlen ließen, hinter uns und begrüßen das neue Jahr 2017.

Auf diesem bedeutungsvollen Platz, wo wir voller Stolz auf ein großes Jahr der vom großen Volk geschaffenen rühmenswürdigen Wunder zurückblicken, sende ich mit dem erhabensten Herzen dem ganzen koreanischen Volk, das mit der Partei in Idee, Zielstellung und Wille einig, Freud und Leid, ja das Schicksal teilte und die in der Geschichte beispiellosen harten Bewährungsproben lachend bestand, herzlichen Gruß und spreche ihm Ruhm und Glückwunsch zum hoffnungsvollen neuen Jahr aus.

Ferner entbiete ich den Landsleuten im Süden und im Ausland wie auch den progressiven Völkern und Freunden der Welt, die die Souveränität und Gerechtigkeit anstreben, warme Grüße.

2016 war ein Jahr der erfreulichen revolutionären Ereignisse, ja ein Jahr großer Wende, das in die Geschichte unserer Partei und unseres Vaterlandes besonders einzutragen ist.

Im hinter uns liegenden Jahr fand unter hoher revolutionärer Begeisterung aller Parteimitglieder, der Offiziere und Soldaten der Volksarmee und des ganzen Volkes und unter großen Interessen der Welt der VII. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) als großes politisches Festival bedeutungsvoll und festlich statt.

Der VII. Parteitag wertete voller Stolz die ruhmreiche Kampfesgeschichte unserer Partei aus, die unter der klugen Führung Kim Il Sungs und Kim Jong Ils die koreanische revolutionäre Sache auf dem Weg des steten Sieges voranbrachte, und breitete einen grandiosen Plan für die Vollendung des sozialistischen Werkes unter dem Banner des Kimilsungismus-Kimjongilismus aus. Durch diesen historischen Parteitag wurde der eiserne Wille unserer Armee und unseres Volkes, welche der Partei folgend auf ewig auf dem einzigen Juche-Weg vorwärtsschreiten wollen, deutlich veranschaulicht und das dauerhafte feste Fundament der koreanischen Revolution geschaffen. Der VII. Parteitag der PdAK wird als eine Zusammenkunft der Sieger, die die unbesiegbare Macht der großen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei demonstrierte, und als eine Ruhmeszusammenkunft, die bei der Verwirklichung des koreanischen revolutionären Werkes einen neuen Meilenstein setzte, in der Geschichte unseres Vaterlandes in alle Ewigkeit erstrahlen.

Im Vorjahr vollzog sich bei der Stärkung der Verteidigungskraft Juche-Koreas eine epochemachende Wende, wodurch unser Vaterland zu einer Atommacht im Osten, einem militärisch starken Land aufstieg, das auch starke Feinde nicht anzutasten wagen.

Angesichts der mit jedem Tag boshafter werdenden Nuklearkriegsbedrohungen der Imperialisten verliefen unser erster Wasserstoffbombentest, unsere Teststarte verschiedener Angriffsmittel und unser Atomsprengkopftest erfolgreich, entfalteten sich die Erforschung und Entwicklung von Hightech-Waffen und -Equipments rege und erreichten die Vorbereitungen für den Probestart von ballistischen Interkontinentalraketen ihr Endstadium. Es trugen sich wie erwähnt Aufsehen erregende Ereignisse für die Festigung der Landesverteidigungsfähigkeit mehrstufig und hintereinander zu. Dadurch wurde eine mächtige militärische Garantie dafür geschaffen, das Schicksal des Vaterlandes und der Nation zu schützen und das Werk, den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates, siegreich voranzubringen. Die heroische Volksarmee durchkreuzte entschieden die unbesonnenen Aggressions- und Kriegsprovokationsmachenschaften der Feinde, verteidigte zuverlässig die Sicherheit des Vaterlandes und die Errungenschaften der Revolution und vervollkommnete tadelloser ihr politisch-ideologisches Antlitz als unbesiegbar starke Armee und ihre militärtechnischen Vorbereitungen. Die glänzenden Erfolge im Bereich Landesverteidigung verliehen unserem Volk große nationale Würde und anspornende Kraft, trieben die Imperialisten und anderen reaktionären Kräfte auf den Weg des schmählichen Verfalls und erhöhten außergewöhnlich die strategische Stellung unserer Republik.

Im vergangenen Jahr ließen wir im 70-Tage- und im 200-Tage-Kampf für die Glorifizierung des VII. Parteitages den Geschützdonner der rühmenswerten Siege lauter ertönen.

Der 70-Tage-Kampf und der 200-Tage-Kampf waren ein Entscheidungskampf des ganzen Volkes, in dem die böswilligen feindlichen Machenschaften zur Isolierung und Strangulierung unserer Republik völlig vereitelt und in allen Bereichen für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates eine Wendephase eröffnet wurden, und ein groß angelegter Schaffenskampf, der ein neues Zeitalter des „Mallima“ einleitete.

Durch den heroischen Kampf der Arbeiterklasse von Kim Il Sung und Kim Jong Il und des gesamten Volkes wurden die von der Partei gesetzten grandiosen Ziele des 70-Tage-Kampfes und des 200-Tage-Kampfes hervorragend erreicht und eine neue Bresche für die Wirtschaftsentwicklung des Landes geschlagen.

Unseren klugen und begabten Wissenschaftlern und Technikern gelangen der Start des Erdbeobachtungssatelliten „Kwangmyongsong–4“ und anschließender statischer Starttest vom Hochleistungstriebwerk einer Trägerrakete neuen Typs für Synchronsatelliten, was einen breiten Weg zur Eroberung des Weltraums ebnete. Es wurden vollautomatisierte mustergültige Produktionssysteme unserer Prägung eingeführt, ertragreiche Saaten, die bei der Agrarproduktion die Höchstleistungen versprechen, gezüchtet und andere rühmenswerte wissenschaftlich-technische Erfolge hintereinander hervorgebracht, die für die Wirtschaftsentwicklung des Landes und die Verbesserung des Volkslebens von großer Bedeutung sind. In den wichtigen Volkswirtschaftszweigen, darunter Elektroenergie-, Kohle-, Metall-, Chemie- und Baustoffindustrie sowie Eisenbahntransportwesen, wurden die Ziele des Produktions- und Transportkampfes erfüllt, somit das Potenzial der selbstständigen Wirtschaft demonstriert und der Aufbau einer sozialistischen Wirtschaftsmacht kräftig vorangetrieben. Zahlreiche Betriebe und genossenschaftliche Landwirtschaftsbetriebe erzielten rühmenswerten Erfolg, das Niveau des Jahrs mit höchsten Produktionsleistungen überboten zu haben; die Volksarmee stand an der Spitze dabei, die Geschichte des „Goldenen Meeres“ erstrahlen zu lassen. Auf den Baustellen für wichtige Bauprojekte wurde ein mythisches Bautempo geschaffen und auch im Bildungs-, Gesundheits- und Sportwesen wurden hervorragende Erfolge erzielt. Auch im Kampf um den Wiederaufbau in den Gebieten des Bezirkes Nord-Hamgyong, die wegen unerwarteter Naturkatastrophen große Schäden erleiden mussten, führte das ganze Land ganz im Sinne des Aufrufs der Partei durch vollen Einsatz in kurzer Zeit wunderbaren Sieg herbei.

Während des 70-Tage-Kampfes und des 200-Tage-Kampfes schufen wir einen neuen Zeitgeist für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates und im Herzen des Volkes schlugen das Vertrauen zur Partei und die Überzeugung vom Sozialismus noch tiefere Wurzeln. Im kontinuierlichen Tag-und-Nacht-Vormarsch des letzten Jahres, in dem das ganze Land wie ein Schmelztiegel brodelte, brachten alle Parteimitglieder, Werktätigen, Armeeangehörigen und Jugendlichen den unnachgiebigen Angriffsgeist, den Schwierigkeiten und Prüfungen mutig zu trotzen, den Geist der todesmutigen Durchsetzung, auch unter schlimmsten Umständen den Aufruf der Partei nur mit selbstloser Hingabe und Praxis zu beantworten, und die Macht des Kollektivismus, einander helfend und mitreißend Sprünge zu schaffen, in vollem Maße zur Geltung.

Im zurückliegenden Jahr konnten wir in allen Bereichen der Revolution und des Aufbaus glänzende Erfolge erzielen, was keinesfalls auf gute Bedingungen zurückzuführen ist und kein vom Himmel geschenkter Zufall ist. Die mysteriöse Kraft, die all diese Wundertaten und Siege herbeiführte, ist eben die einmütige Geschlossenheit der ganzen Armee und des gesamten Volkes und die große Selbststärkungskraft. Je bösartiger die feindlichen Störmanöver werden und je mehr sich die harten Schwierigkeiten auftürmen, umso enger scharten sich die ganze Armee und das gesamte Volk um die Partei und kämpften mit dem revolutionären Geist des Schaffens aus eigener Kraft und des beharrlichen Kampfes. Deshalb konnten sie unter so schwierigen Bedingungen Wundertaten vollbringen, die die Welt in Erstaunen versetzen. Eben die einmütige Geschlossenheit ist das Leben von Juche-Korea und Triebkraft für Sprünge und wir haben nur den einen Weg zur Selbsthilfe und Selbststärkung zu beschreiten. Gerade das ist die wertvolle Wahrheit der koreanischen Revolution, die unsere Armee und unser Volk im großartigen Kampf im Jahr 2016 in der Praxis bestätigten.

Ich spreche nochmals allen Offizieren und Soldaten der Volksarmee und anderen Bürgern warmen Dank aus, die fest vom endgültigen Sieg der Revolution überzeugt sind, für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates Blut und Schweiß patriotischer Loyalität selbstlos einsetzten und so das Vorjahr voller Arbeiten und Schwierigkeiten mit rühmenswerten Großtaten krönten.

Genossen!

Wir müssen in diesem neuen Jahr einen erneuten Marsch antreten, um einen noch größeren Sieg davonzutragen.

Größere Siege auf Siege zu erringen und die Blütezeit der Revolution zu einer großen Glanzperiode fortzusetzen – das sind ein ideologisch-geistiger Charakter und Kampfelan unserer Armee und unseres Volkes, die unter der Anleitung von Kim Il Sung und Kim Jong Il heranwuchsen. Wir müssen die in dem Wunderjahr 2016 beträchtlich gehobene revolutionäre Stimmung weiter kulminieren lassen und so in diesem bedeutungsvollen Jahr epochale Fortschritte bei der Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitags erzielen, um die Ideale und Träume des Volkes auf diesem Boden glänzende Wirklichkeit werden zu lassen.

Alle Kräfte sind auf die Erfüllung der Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung zu konzentrieren.

Dieses Jahr ist ein wichtiges Jahr, das für die Erfüllung dieser Fünfjahresstrategie von entscheidender Bedeutung ist. Um die im letzten Jahr errungenen Siege zu festigen, eine ausschlaggebende Perspektive für die Erfüllung der Fünfjahresstrategie zu eröffnen und die gesamte Wirtschaft des Landes auf eine höhere Stufe zu bringen, sind die diesjährigen Kampfziele unbedingt zu erreichen.

Beschleunigen wir mit der großen Triebkraft der Selbsthilfe und der eigenen Stärkung den siegreichen Fortschritt des Sozialismus!“, das ist die Kampflosung, die wir auf dem Marsch im neuen Jahr hochzuhalten haben. Mit der Macht der Selbsthilfe und der eigenen Stärkung müssen wir eine das ganze Volk einbeziehende Generalaktion für die Erreichung der Ziele der Fünfjahresstrategie dynamisch durchführen.

Die Macht der Selbsthilfe und der eigenen Stärkung ist gerade die Macht der Wissenschaft und Technik, und in der Wertschätzung und Voranstellung der Wissenschaft und Technik liegt abkürzender Weg zur Erfüllung der Fünfjahresstrategie.

Dem Bereich Wissenschaft und Technik obliegt es, die Hauptkraft für die Lösung der bei der Modernisierung der Betriebe und der Normalisierung der Produktion anfallenden wissenschaftlich-technischen Probleme aufzubieten, wobei das Hauptgewicht auf den Einsatz von einheimischen Roh- und Brennstoffen und Anlagen gelegt werden soll. Es gilt, die Kooperation zwischen Produktionseinheiten und wissenschaftlichen Forschungsinstitutionen zu verstärken, die betriebseigenen Kräfte für technische Entwicklung zu festigen und eine rege Massenbewegung für technische Innovationen zu entfalten. Auf diese Weise muss man mit wertvollen wissenschaftlich-technischen Erfolgen, die zur Produktionserweiterung und Verbesserung der Betriebsverwaltung beitragen, die Wirtschaftsentwicklung vorantreiben.

Im Kampf um die Erfüllung der Ziele der Wirtschaftsstrategie sollten die Elektroenergie-, Metall- und Chemieindustrie Bannerträger werden.

Im Bereich Elektroenergieindustrie sind die Ausrüstungen und baulichen Anlagen zur Stromgewinnung qualitativ sorgfältig instand zu setzen und durch beschleunigte technische Modernisierung der Stromerzeugungsplan ohne Abstriche zu erfüllen. Dabei ist das staatliche integrierte Stromversorgungssystem substanziell zu betreiben und die Produktion entsprechend der zugeteilten Stromversorgung aufeinander abgestimmt zu sichern, um die Balance zwischen Stromerzeugung und -verbrauch zu wahren; durch die Erschließung der diversen Energieressourcen sind neue Stromerzeugungskapazitäten in großem Umfang zu schaffen.

Dem Bereich Metallindustrie kommt es darauf an, durch die Einführung fortschrittlicher Technik Selbstkosten für die Eisen- und Stahlproduktion zu senken und den Betrieb der mit einheimischen Anlagen ausgestatteten Produktionsprozesse zu normalisieren und so mehr Eisen und Stahl zu produzieren. Staatlicherseits sind einschneidende Maßnahmen dazu zu treffen, das Vereinigte Eisenhüttenwerk „Kim Chaek“, das Vereinigte Eisenhüttenwerk Hwanghae und die anderen metallurgischen Betriebe mit Roh- und Brennstoffen und Energie zu versorgen.

Die Chemieindustrie ist die Basis der Industrie und spielt eine wichtige Rolle bei der Stärkung der Selbstständigkeit der Wirtschaft und der Hebung des Lebensstandards des Volkes. Dem Bereich Chemieindustrie obliegt es, die Produktion im Vereinigten Vinalonwerk „8. Februar“ anzukurbeln, die Produktionskapazitäten der wichtigen Chemiewerke auszubauen und die Produktionstechnologien auf unsere Art und Weise umzugestalten und so die Produktion von verschiedenen Chemieerzeugnissen zu steigern. Man soll die Kraft für den Aufbau der C1-Chemieindustrie aufbieten und Etappenaufgaben rechtzeitig befriedigend erfüllen.

Die Kohleindustrie und das Eisenbahntransportwesen haben den Bedarf der Kraftwerke, der Metall- und Chemiewerke an Kohle und Transport bevorzugt zu decken.

Die Maschinenbauindustrie ist schnell zu entwickeln. Die Maschinenfabriken haben die Modernisierung zu beschleunigen, die Serienproduktionsprozesse für Traktoren und andere Kraftfahrzeuge neuer Typen sowie Mehrzweck-Landmaschinen zu vervollkommnen und verschiedenartige leistungsstarke Maschinen und Ausrüstungen qualitätsgerecht herzustellen und zu liefern.

In dem laufenden Jahr sind durch die epochale Entwicklung der Leichtindustrie, Landwirtschaft und Fischwirtschaft noch größere Fortschritte bei der Verbesserung des Volkslebens zu erzielen.

Dem Bereich Leichtindustrie obliegt es, den Einsatz von einheimischen Rohstoffen und Materialien als Kernpunkt im Auge zu behalten, eine richtige Betriebsstrategie auszuarbeiten und so die Produktion anzukurbeln und bei der Herstellung von verschiedenartigen und vielfältigen Volksgebrauchsgütern und deren Qualitätssteigerung eine Wende herbeizuführen. Ferner sollte man durch die Normalisierung der Produktion in den Bergwerken und Betrieben im Gebiet Tanchon bei der Verbesserung des Volkslebens Nutzen bringen.

In der Landwirtschaft, Vorposten im Hauptbereich für den Aufbau einer Wirtschaftsmacht, ist ein heißer Sturm für den wissenschaftlich fundierten Ackerbau zu bewirken und eine Bewegung um hohe Erträge tatkräftig zu entfalten. Spitzensaatgut und wissenschaftlich fundierte Ackerbaumethoden, deren Überlegenheit in der Realität bewiesen wurden, sind breit einzuführen, die Anbauflächen für die zweimalige Bestellung in einem Jahr zu erweitern und leistungsstarke Landmaschinen aktiv zu erfinden und einzuführen, um das Getreideproduktionsziel unbedingt zu erreichen. Man sollte Maßnahmen für den normalen Betrieb der Viehzuchtbasis im Gebiet Sepho einleiten und die Produktion von Obst, Pilz und Gemüse steigern, damit die Bevölkerung daraus Nutzen ziehen kann.

Das Fischereiwesen ist verpflichtet, um den Fischfang aktiv und energisch zu ringen und die Aquakultur beharrlich voranzutreiben. Es gilt, mehr moderne Fangschiffe zu bauen, in den Gebieten am Ostmeer eine komplexe Produktionsbasis für Fischfanggeräte einzurichten und so die materiell-technische Grundlage der Fischwirtschaft zu verstärken.

Im Bauwesen sollte man den Bau der Ryomyong-Straße auf höchstem Niveau fertig stellen, die Kräfte auf den Bau des Kraftwerkes Tanchon, die Bauarbeiten für die Modernisierung des Vereinigten Elektrolokomotivenwerkes „Kim Jong Thae“, die Bauarbeiten im Gebiet Wonsan und andere wichtige Bauprojekte konzentrieren und mehr Bildungs- und Kultureinrichtungen sowie Wohnhäuser ausgezeichnet errichten.

In allen Bereichen und Arbeitseinheiten der Volkswirtschaft ist unter der Losung des Schaffens aus eigener Kraft und der Selbstversorgung ein tatkräftiger Kampf für die maximale Produktionssteigerung und Einsparung zu entfalten, um den diesjährigen Plan in allen Kennziffern zu erfüllen.

Das ganze Land sollte sich für die Landespflege einsetzen. In den Bezirken sind moderne Baumschulen zu errichten, der Kampf für die Wiederherstellung der Wälder beharrlich voranzutreiben, die Pflege der Flüsse und Wasserläufe, die Straßenausbesserung und Umweltschutz planmäßig zu verrichten, um das Erscheinungsbild des Landesterritoriums weiter zu erneuern.

Um bei der Verwirklichung der Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung eine Wende herbeizuführen, sollte man die Wirtschaftsleitung und die Betriebsführung mit klarem Ziel innovativ durchführen. Das Kabinett und die anderen wirtschaftlichen Leitungsorgane müssen eine Strategie ausarbeiten, um die gesamte Volkswirtschaft aufs Gleis des Aufschwungs zuverlässig zu bringen und so die Wirtschaft des Landes nachhaltig zu entwickeln, und sie beharrlich in die Tat umsetzen.

In allen Bereichen der Kultur wie Bildung, Gesundheitswesen, Sport, Literatur und Kunst ist ein neuer revolutionärer Aufschwung herbeizuführen, um den Aufbau eines zivilisierten mächtigen Staates zu beschleunigen. In diesem Jahr, dem Jahr der Bildung der Wissenschaft, sollte im ganzen Staat und in der ganzen Gesellschaft ein heftiger Wind dafür wehen, die Einrichtungen und das Umfeld für die Bildung der Wissenschaft zu erneuern.

Die sozialistische politisch-militärische Position ist zum unbesiegbaren Bollwerk noch monolithischer zu konsolidieren.

Die einmütige Geschlossenheit ist das wertvolle revolutionäre Erbe von Kim Il Sung und Kim Jong Il und in ihr liegt die unwiderstehliche Macht des Sozialismus unserer Prägung. Die ganze Armee und das gesamte Volk müssen mit der Partei wie in einer Blutsverwandtschaft verbunden sein, mit ihr gleichen Herzschlag halten, sich ehern um sie im Denken und Wollen, in der Moral und Pflichttreue scharen und für das Erstarken und Gedeihen des Vaterlandes standhaft kämpfen. In allen Bereichen der Parteiarbeit und des staatlichen und gesellschaftlichen Lebens muss man die Privilegierung der Volksmassen, Inbegriff der Volksauffassung unserer Prägung, der volksverbundenen Philosophie, konsequent durchsetzen und einen rigorosen Kampf um die Ausrottung des Autoritätsmissbrauchs, Bürokratismus und der Korruption führen, welche mit einer den Blumengarten der einmütigen Geschlossenheit verschmutzenden Giftpflanze gleichzusetzen sind. Die niederträchtigen und bösartigen Machenschaften der Feinde, die die reinen und innigen Herzen und Bestrebungen unseres Volkes, das mit unwandelbarer Treuergebenheit der Partei folgt, abblocken und die Volksmassen von der Partei trennen wollen, muss man entschieden zum Scheitern bringen.

In diesem Jahr, in dem sich der Gründungstag der KVA zum 85. Male jährt, sollten wir einen Feuerwind zur Verstärkung der militärischen Macht bewirken.

In der Volksarmee ist die parteipolitische Arbeit offensiv zu entfalten, damit in der ganzen Armee nur die Idee und der Atem der Partei pulsieren, und sie hat dieses Jahr noch einmal als das Jahr der Ausbildung und der Vollendung der Gefechtsvorbereitungen zu bestimmen und durch die Bewirkung des heftigen heißen Sturms der Gefechtsvorbereitungen in allen Teilstreitkräften, Waffengattungen und Spezialtruppen alle Armeeangehörigen zu Allroundkämpfern mit der Fähigkeit „Einer schlägt hundert“, zu Tigern von Paektusan heranzubilden, die jedwede Aggressorenschar mit einem Schlag vernichten können. Die Offiziere und Soldaten der Koreanischen Volktruppen des Innern, die Angehörigen der Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr und der Roten Jungen Garde sollten sich politisch und militärisch zuverlässig vorbereiten und sich in voller Kampfbereitschaft halten, um die sozialistische Ordnung und das Leben und das Hab und Gut des Volkes verlässlich zu schützen.

Die Funktionäre, Wissenschaftler und Arbeiter im Bereich Landesverteidigung müssen die von Blut wallenden Herzen mit dem antijapanischen Geist der Yongil-Handgranate und dem revolutionären Geist von Kunjari in der Kriegszeit voll laden und mehr schlagkräftige Waffen unserer Prägung entwickeln und herstellen und so das Arsenal der Songun-Revolution felsenfest konsolidieren.

Sieg und Niederlage im diesjährigen Kampf für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages hängen von der Rolle der Partei- und Massenorganisation ab.

Die Parteiorganisationen haben die Feuerkraft ihrer Parteiarbeit darauf zu konzentrieren, die Parteipolitik und die revolutionären Hauptaufgaben, die ihrem Bereich und ihrer Einheit dargelegt bzw. aufgelegt wurden, mit aller Konsequenz zu verwirklichen. Ihnen obliegt es, die Probleme, auf die die Partei Gewicht legt und das Problem, das bei der Herbeiführung eines Produktionsaufschwungs das Hauptkettenglied bildet, richtig zu erkennen und durch die Generalmobilmachung der Kräfte zu lösen. Die Parteiorganisationen sollten die Bühne ihrer politischen Arbeit auf die pulsierende Kampfstätte verlegen und durch die revolutionäre ideologische Offensive die Massen zum Generalmobilmachungskampf für die Durchsetzung der Parteiidee und -politik tatkräftig aufrufen. Alle Parteigrundorganisationen haben den Hauptgeist des 1. Landestreffens der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen zu verkörpern und so in der diesjährigen Generalaktion des ganzen Volkes den Geist der ständigen Neuerungen und der ständigen Fortschritte heftig auflodern zu lassen.

Die Organisationen des Jugendverbandes, des Generalverbandes der Gewerkschaften, des Verbandes der Werktätigen der Landwirtschaft und des Frauenbundes sollten sich generell mobilisieren und so all ihre Körperschaften vom Marsch des großen Aufschwungs im Wallung kommen und alle ihre Mitglieder zu Erneuern und zu Schöpfern des Mallima-Tempos werden lassen.

Die bewegende Zeit von heute fordert, den Arbeitsstil und die Arbeitsweise der Funktionäre, der ersten Bannerträger bei der Durchsetzung der Parteipolitik, revolutionär zu verbessern.

Der Kampfelan unseres Volkes ist gegenwärtig sehr hoch, und wenn dies mit der kühnen und wissenschaftlichen Operation, der geschickten Führung der Funktionäre wie auch der Arbeitsweise ihres persönlichen Beispiels unterstützt wird, gibt es für uns keine uneinnehmbare Festung wie auch keine unüberwindbare Schwierigkeiten. Alle Funktionäre sollten in tiefer Beherzigung ihrer erhabenen Mission vor der Partei und Revolution zu Lokomotiven werden, die an der Spitze der Reihen die Massen führen. Sie sind verpflichtet, mit innovativem Gesichtskreis die Arbeit in großem Stil zu planen, stets die Arbeit zu finden und angespannt und kämpferisch zu wirken. Ihnen obliegt es, entschieden mit Defätismus, Selbsterhaltungstrieb, Formalismus und Manipulantentum zu brechen und sich im Kampf für die Durchsetzung der Konzeption und Absicht der Partei wie eine Kerze brennen zu lassen.

Im vergangenen Jahr legten wir auf dem VII. Parteitag der PdAK in Widerspiegelung des Wunsches der Nation nach der Vereinigung und der Forderungen der Epoche die eigenständige Linie und ebensolchen Kurs für die Vereinigung des Vaterlandes dar und kämpften für deren Verwirklichung aktiv. Die südkoreanische Behörde wandte jedoch von unserem von Liebe zu Vaterland und zu Nation erfüllten Aufruf und unserem aufrichtigen Vorschlag das Gesicht ab und stürzte die Nord-Süd-Beziehungen in die schlimmste Lage, indem sie sich an Sanktion gegen unsere Republik und an Druck auf sie und an den Rummel um den Aggressionskrieg gegen den Norden klammerte.

Im vorigen Jahr entfaltete sich in Südkorea ein heftiger Kampf der Massen gegen die „Regierung“ und erschütterte die Basis der reaktionären Herrschaft in ihren Grundfesten. Der Widerstand der gesamten Bevölkerung im vergangenen Jahr, der in der Kampfgeschichte der südkoreanischen Bevölkerung eine deutliche Spur hinterließ, ist ein Ausbruch des angehäuften Grolls und Zornes gegenüber der konservativen Behörde, die sich lediglich mit der faschistischen Diktatur, der volksfeindlichen Politik, dem Kriechertum und Landesverrat wie auch der Konfrontation zwischen den Angehörigen der gleichen Nation befasste.

In diesem Jahr jähren sich die Veröffentlichung der historischen gemeinsamen Erklärung vom 4. Juli und die der Deklaration vom 4. Oktober zum 45. bzw. zum 10. Male. In diesem Jahr müssen wir mit der vereinten Kraft der ganzen Nation einen breiten Weg zur selbstständigen Vereinigung eröffnen.

Einzuleiten sind aktive Maßnahmen dafür, die innerkoreanischen Beziehungen zu verbessern und die zugespitzten militärischen Zusammenstöße und die Kriegsgefahr zu bannen.

Die Verbesserung der Nord-Süd-Beziehungen ist der Ausgangspunkt des Friedens und der Vereinigung und eine dringliche Forderung der ganzen Landsleute. Kein Politiker kann sagen, dass er seiner Verantwortung und Rolle vor der Nation gerecht wird, und sich der Unterstützung der Volksstimmung erfreuen, wenn er den gegenwärtig in einer Lage des Zusammenbruchs befindlichen Nord-Süd-Beziehungen tatenlos nur zusieht. Alle Verleumdungen und Verunglimpfungen, die das Gegenüber anreizen und Konfrontationen säen, können auf alle Fälle nicht gerechtfertigt werden, und der gegen unsere Republik gerichtete boshafte intrigante Rummel und die feindlichen Handlungen gegen sie, die in Erwartung des Umsturzes der Gesellschaftsordnung und der „Änderung“ verübt werden, müssen unverzüglich eingestellt werden.

Unbeirrt ist unser Standpunkt, die Angehörigen der gleichen Nation nicht gegeneinander kämpfen zu lassen und das Wohlergehen der Landsleute und den Frieden des Landes zu schützen. Die südkoreanische Behörde darf nicht ohne Grund über unsere Maßnahmen zum Selbstschutz nörgeln und die Situation zuspitzen, sondern soll auf unsere redlichen Bemühungen dafür reagieren, die militärischen Zusammenstöße zwischen dem Norden und dem Süden zu verhüten und die Spannungen zu mildern.

Außerdem muss sie mit der Verstärkung der Streitkräfte und dem Lärm um Kriegsübungen Schluss machen.

Die ganze Nation soll mit vereinter Gesinnung und Kraft eine Blütezeit der gesamtnationalen Vereinigungsbewegung einleiten.

Die Angehörigen der koreanischen Nation im Norden, im Süden und im Ausland sollten sich nach dem Prinzip, alles der Vereinigung des Vaterlandes, dem gemeinsamen Werk der Nation, unterzuordnen, miteinander solidarisieren, koalieren und zusammenschließen und im Maßstab der ganzen Nation die Vereinigungsbewegung aktivieren. Es gilt, ungeachtet der Unterschiede in Ideen und Ordnungen, Regionen und Idealen wie auch Klassen und Schichten rege Kontakte und Reisen aufzunehmen bzw. zu fördern und ein großes gesamtnationales Vereinigungstreffen zustande zu bringen, an dem alle Parteien und Organisationen einschließlich der Behörde des Nordens und des Südens und Landsleute der verschiedensten Klassen und Schichten im In- und Ausland teilnehmen. Wir werden gern mit allen, egal wer sie auch sein mögen, die die Grundinteressen der Nation wertschätzen und sich die Verbesserung der Nord-Süd-Beziehungen wünschen, Hand in Hand gehen.

Die Herausforderungen der Antivereinigungskräfte im In- und Ausland, die wider das Streben der Nation nach der Vereinigung schwimmen, sind zu vereiteln.

Es ist unumgänglich, einen tatkräftigen gesamtnationalen Kampf dafür zu entfalten, den Aggressions- und Einmischungsmachenschaften der äußeren Kräfte, allen voran der USA, die Südkorea besetzt halten und so ihre Strategie für die Herrschaft über die asiatisch-pazifische Region verwirklichen wollen, ein Ende zu setzen und die Umtriebe der kriecherischen landesverräterischen Kräfte gegen die Vereinigung wie Park Geun Hye, die den wahren Hauptfeind der Nation nicht zu unterscheiden verstehen und in der Konfrontation zwischen den Angehörigen der gleichen Nation ihre Existenzmöglichkeit finden, zum Scheitern zu bringen.

Die USA müssen den Vereinigungswillen der koreanischen Nation richtig erkennen, nicht mehr intrigante Zwietracht zwischen unserer Nation säen, die die Antivereinigungskräfte Südkoreas zur Konfrontation zwischen den Angehörigen der gleichen Nation und zum Krieg aufhetzen, und die mutige Entscheidung treffen, ihre anachronische Korea anfeindende Politik zurückzuziehen. Die internationale Gesellschaft, der die Souveränität und die Gerechtigkeit am Herzen liegen, sollte gegen die Störmanöver der USA und der ihnen hörigen Kräfte auftreten, die den Frieden und die Vereinigung auf der Koreanischen Halbinsel behindern, und die Länder in unserer Umgebung müssen nützliche Taten tun, die den Bestrebungen und Bemühungen unserer Nation für die Vereinigung helfen.

Alle Landsleute im Norden, im Süden und im Ausland sollten mit vereinter Kraft der Nation den großen gesamtnationalen Marsch für die Vereinigung beschleunigen und dafür irgendwas tun, damit dieses Jahr ein überaus bedeutungsvolles Jahr wird, das eine neue Phase für die selbstständige Vereinigung einleitet.

Im zurückliegenden Jahr erreichten der politische und militärische Druck und die bösartigen Sanktionsumtriebe der imperialistischen reaktionären Kräfte gegen unsere Republik das äußerste Maß, vermochten aber die Siegeszuversicht unserer Arme und unseres Volkes nicht zu brechen und den stürmischen revolutionären Marsch des Juche-Korea nicht aufzuhalten.

Solange die atomare Bedrohung und Erpressung durch die USA und die ihnen willfährigen Kräfte fortdauern und die Kriegsmanöver, die unter dem Deckmantel „alljährliche Übung“ vor uns durchgeführt werden, nicht aufhören, werden wir die zum Selbstschutz fähige Verteidigungskraft mit der Atomstreitmacht als Kern und die Erstschlagsfähigkeit weiterhin verstärken. Wir werden unbedingt mit unserer eigenen Kraft Frieden und Sicherheit unseres Staates schützen und auch zum Schutz des Friedens und der Stabilität in der Welt aktiv beitragen.

Unsere Partei und die Regierung unserer Republik werden auch künftig dem außenpolitischen Ideal – Souveränität, Frieden und Freundschaft – Treue halten, die gutnachbarlichen Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit mit allen Ländern, die für die Souveränität eintreten, ausbauen und weiterentwickeln und um die Verwirklichung der wahren internationalen Gerechtigkeit gemeinsam bemühen.

Genossen!

Auf diesem Podium, wo der Anbeginn eines neuen Jahres angesagt wird, fühle ich wegen der Sorgen darum, wie ich unser in der Welt bestes Volk, das mir fest vertraut und mich mit Herz und Seele herzlich unterstützt, heilig und noch höher würdigen könnte, mein Herz schwerer zumute werden.

Ich habe unter dem Ärgernis und dem Gewissensbiß, mir stets nur Gedanken gemacht und mit diesen mein Vermögen nicht Schritt gehalten zu haben, das verflossene Jahr hinter mir, und fasse den Entschluss, in diesem Jahr größere Anstrengung zu unternehmen und mit Leib und Seele noch mehr Arbeiten für das Volk zu suchen und zu leisten.

Ich werde dafür aufopferungsvoll kämpfen, die Zeit, in der das ganze Volk mit dem Glauben an Kim Il Sung und Kim Jong Il voller Optimismus auf die Zukunft das Lied „Wir brauchen niemand in der Welt zu beneiden“ sang, nicht ein Augenblick der verlaufenden Geschichte, sondern die Wirklichkeit von heute werden zu lassen. Und ich schwöre feierlich an diesem Morgen des neuen Jahres, ein wahrer treuer Diener des Volkes, ein loyaler Laufbote des Volkes zu werden, der mit fleckenlosem und sauberem Herzen unser Volk in Treue ehrt.

Und ich werde tatkräftig darum ringen, in der ganzen Partei ein revolutionäres Parteiklima des selbstlosen Dienstes am Volk zu schaffen.

Solange der große Kimilsungismus-Kimjongilismus unseren Weg beleuchtet und die Macht der soliden einmütigen Geschlossenheit von Armee und Volk um die Partei existiert, steht unser Sieg fest.

Schreiten wir alle nach dem von dem VII. Parteitag der PdAK entfalteten grandiosen Plan für den Aufbau eines starken sozialistischen Staates der lichtvollen Zukunft entgegen tatkräftig vorwärts!


Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Korea
Glinkastraße 5-7, 10117 Berlin
Tel.: (030) 20625990
Fax: (030) 2293191
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken
   
KPD - Aktuell KPD - Die Rote Fahne KPD - Landesorganisationen (Regional) KPD - Topmeldungen
   
© Kommunistische Partei Deutschlands